August - Auswandern nach Paraguay

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2016
Unser kleinen Monster wachsen heran.
Schön  wenn man so viel Zeit hat. Das erste mal, dass ich die Welpenzeit so  richtig genießen konnte. Die Kleinen lernten schon sehr zeitig, wo man  sein Geschäft hinsetzt. Ich bin nachts immer gleich mit ihnen in den  Garten, sobald ich das kleinste Winseln gehört haben.
Im  Alter von 5 Wochen fuhren wir mit der Mannschaft nach ASU zum Tierarzt.  Die 1. Impfung war fällig. Mir wurde empfohlen, die Kleinen unbedingt  schon zeitig gegen Parvovirose impfen zu lassen.
Unser erster Welpe hat das  Haus bereits am 6. August verlassen. Für mein Gefühl viel zu früh. Aber  in diesem Land ganz normal. Da werden sie mit 4 Wochen schon in der  Tierhandlung angeboten. Er zog zu einer jungen Frau nach Asunción, die  schon ein Pudelmädchen von 15 Jahren hat. Sie erzählte uns am nächsten  Tag, dass der kleine Elvis sich sogar meldet, wenn er raus muss. Und  dass er mit ihr im Bett schläft und ich mir wirklich keine Gedanken  machen müsste. Er spielt den ganzen Tag und ist glücklich.


Am 22. August haben wir unsere neuen Nachbarn, René und Helga aus Landshut, vom Flughafen abgeholt. Ankunft war für morgens 5.15 Uhr geplant. Leider hatte die Maschine ein halbe Stunde Verspätung.
Die Beiden wollten, genau wie wir, hier auf der Farm bleiben und die Ruhe und das Leben genießen.....
Unsere beiden letzten Hundekinder,
Kimba und Denny
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü